Modul Contacts: Bestücken - Biegen - Vergießen

Für uns war es wichtig, dass Anschlusskontakte der Modultechnik automatisch bestückt werden können und nicht kompliziert montiert werden müssen.

Wir bieten 5 verschiedene Kontaktelemente, die wir gegurtet in SMD-bestückbaren Rollen liefern und die Sie dann direkt mit anderen SMD-Bauteilen auf Ihre Leiterplatten bestücken können.

  1. Zunächst werden auf einer Leiterplatte automatisch die Modul-Contacts mit einem SMD-Bestückungsautomaten bestückt und per Reflowlötverfahren aufgelötet.
  2. Anschließend wird die Einzelleiterplatte aus der Nutzenträgerplatte getrennt und die eingelöteten Kontakte werden um 90 Grad nach oben gebogen.
  3. Nun können Sie die Platte in ein passendes Modulgehäuse einsetzen. 4: Als nächster Schritt erfolgt der Verguss mit passender Vergussmasse und anschließender Aushärtung.

Die Bestückung erfolgt im flachen Zustand. Beachten Sie dabei bitte, dass die Modul-Contacts eine ausreichende Auflagefläche auf der Leiterplatte haben. Sie können dafür einen Steg in Ihren Platinennutzen einplanen, den Sie nach der Bestückung dann heraustrennen können.

Modul Contacts

Verschiedene Bauformen

Verschiedene Bauformen

Universeller Einsatz

Universeller Einsatz

Strombelastbarkeit von Modul Kontaken

Interessant ist die relativ hohe Strombelastung, die Modul-Contacts aushalten. Die Standardteile sind für ca. 4 Ampere ausgelegt, unser MC-2 kann Ströme von ca. 5,5 Ampere leiten. (Jeweils bei 20 Grad Temperaturerwärmung zur Umgebungstemperatur.)

Das nachfolgende Diagramm kann Ihnen dazu sicher noch weitere Informationen geben. Unsere Standardteile haben wir entsprechend gelb markiert:

Strombelastungsdiagramm
Konstruktionshinweise

Konstruktionshinweise

Wir geben Ihnen hier Hinweise, wie Sie Ihre Leiterplatte konstruieren sollen, damit die Modul-Contacts ausreichend verlötet werden und Sie damit die optimale Montagesituation erreichen.

Bedenken Sie bitte, dass die Teile im flachen Zustand montiert werden und entsprechend über den Leiterplattenrand herausstehen können. Planen Sie dafür einen Leiterplattensteg ein.