Kontaktflex - Konstruieren Sie Verbinder

Zunächst tauchen Sie als Konstrukteur in eine neue Welt ein, nämlich in die der Verbindungstechnik, denn wir bieten Ihnen die Möglichkeit, dass Sie individuelle Verbindungsteile entwerfen und damit beispielsweise aufwendige Verdrahtungen in Ihren Geräten ablösen.

Dadurch sparen Sie nicht nur Kosten ein, sondern Sie sorgen gleichzeitig für Verdrahtungssicherheit in Ihrer Geräteendmontage. Kontaktflexverbinder können beispielsweise dazu dienen, dass Sie einen hochpoligen Steckverbinder einfach direkt anlöten und steckbar machen:

Kontaktflex
Kontaktflex Schaltung

Alles möglich

Wir können alles fertigen, was Sie mit einem Stift zu Papier bringen können, also auch jede Anschlussform, jeden Winkel und das in unterschiedlichen Kupferstärken, mit Sollbiegestellen, Ausbrüchen und vielen anderen Konstruktionsmerkmalen, die für Sie wichtig sind.

Nachfolgend zeigen wir Ihnen den grundsätzlichen Aufbau einer Kontaktflexschaltung:

Kontaktflex
Vierpolstecker mit Sensorelektronik

Kosteneinsparung

Kontaktflex bringt immer enorme Kosteneinsparungen bei Ihren Produkten, denn Sie sparen teure Einzelverdrahtungen ein und bilden weiterhin damit Unterbaugruppen, die einzeln zu prüfen sind und die damit zu einer Verbesserung der internen Ausschussquote führen.

Aus aufwendigen Geräteverdrahtungen entstehen industrielle Arbeitsabläufe und es entsteht damit außerdem ein professionellerer Geräteaufbau.

Kosteneinsparung durch Kontaktflex
Kontaktflex Kundenvorgabe
Foto Kontaktflexschaltung realisiert

Unterschiedlichste Anschlusstechnik

Selbstverständlich können wir Ihnen bei individuellen Kontaktflex auch immer die passende Anschlusstechnik liefern.

Neben unterschiedlichsten Pin-Breiten, sind auch Verformungen der Anschlussteile möglich.

Wir bieten Ihnen dazu sehr viele Standardverbiegungen, in unterschiedlichsten Rastern und Biegewinkeln.

Technische Daten

Deckfolien:

Standard 0,025 bis 0,125mm Folie, mit unterschiedlichen
Kleberdicken bei Bedarf auch UL-gelistet UL 94 V-O

Cu-Dickentoleranzen:

0,25 + 0,00mm/– 0,03mm, Flexibler Bereich 0,120 ± 0,025mm

Basiskupfer:

Standard 0,25mm dick, nach DIN 40500 Werkstoffeigenschaften bzw. Zusammensetzung nach DIN 1787 (E-CU 57) Zugfestigkeit 250 bis 300 N/mm,

Notwendige Fertigungstoleranzen:

Konturmaße untereinander ± 0,10mm
Kontur zu Leiterbild (Serienstanzung) ± 0,15mm
Kontur zu Leiterbild (Laserschnitt) ± 0,05mm
Kontur zu Leiterbild (Einzelstanzung) ± 0,25mm
Länge der Kontaktfinger ± 0,40mm
Parallelität der Kontaktfinger (gebogen) ± 0,30mm
Lagenversatz ± 0,13mm
max. mögliche Teilegröße bei man. Stanzung 400 x 600mm

Ätztoleranzen:

Breite der Kontaktfinger + 0,20mm/- 0,10mm
Lochdurchmesser ± 0,13mm
Leiterbahnbreite+ 0,20mm/- 0,10mm
Kupferdicke (Flexbereich) ± 0,025mm

Leiterbild:

minimale Leiterbahnbreiten und Leiterbahnabstände 0,30mm/0,30mm

Oberflächen:

galv. Sn/Pb, galv. Reinzinn 0,012mm plus 100 %.
Hot-Air - Leveling (HAL) Schichtdicke bedeckt bis 0,040mm.
galv. Ni/Au, chem. Ni/Au

Kontaktflex Oberflächen