U-Turn Jumper - Direkte Einsparung bei vielen Projekten

Die U-Turn Jumper wurden konstruiert, damit bei einer einseitigen SMD-Bestückung trotzdem eine zweiseitige Benutzung möglich ist.

Der große Vorteil bei diesen Verbindern ist der, dass Sie bei einigen Anwendungen zukünftig auf eine Rückseitenbestückung verzichten können und trotzdem bestückte Teile auf der zweiten
Seite benutzen können.

Das ist vor allem interessant bei Bedien- und Anzeigeelementen, die auf der Vorderseite montiert werden und sich dann auf die andere Seite bewegen.

U-Turn Jumper
U-Turn Jumper Standardtypen

Standardtypen des U-Turn Jumpers

Nachfolgend möchten wir Ihnen das Prinzip nochmals kurz vorstellen.

Montagebeispiele

Sie können mit den U-Turn-Jumpern die Leiterplatte nicht nur im Teilbereich um 180 Grad verdrehen, sondern können dann diesen Bereich sogar aufrichten.

Nun gelangen Bedienelemente direkt an die Frontplatte.

Jetzt ergibt sich eine völlig neue Perspektive und der Montagevorteil wird nun direkt sichtbar.

U-Turn Jumper Montagebeispiel
Footprints U-Turn

U-Turn Jumper Footprints

Unsre Standard-U-Turn-Jumper haben ein Rastermaß von 0,5mm und entsprechende Pinbreiten von 0,3mm.

Durch dieses kleine Rastermaß sind diese Jumper auch
sehr platzsparend. In der nachfolgenden Auflistung finden Sie unterschiedliche Typen.

Footprints U-Turn Jumper

Designhinweise

Bei dem Entwurf der Leiterplatte müssen Sie darauf achten, dass die U-Turn-Jumper immer exakt in der Mitte der zu drehenden Leiterplatte montiert werden.

Wir empfehlen als Trennung der beiden Leiterplatten eine Fräsung oder eine Ritzung in der Platte.

Sie können an beiden Seiten einen geritzten Seitenstreifen stehen lassen, der dann als Stabilisierung dient: Achten Sie dabei auch darauf, dass der U-Turn-Jumper eine kleine Schwenkfläche benötigt, auf der Sie keine anderen Bauteile bestücken dürfen!

U-Turn Jumper Designhinweise
Standardtypen U-Turn Jumper

U-Turn Jumper Standardtypen

Wir empfehlen Ihnen wieder, dass Sie bitte die Footprints unserer U-Turn-Jumper komplett in Ihr Layoutprogramm übernehmen.

Wichtig ist dabei, dass Sie entsprechende Sperrflächen berücksichtigen, damit diese Jumper beim Bestücken und später beim Umklappen immer flach aufliegen können und dort nicht auf anderen Bauteilen aufliegen.